ins kino! herbert feiert filmpremiere in leipzig

Was länge währt … Thomas Stubers erster Langfilm Herbert, der unter anderen schon bei der Berlinale, den Hofer Filmtagen und auf dem Internationalen Filmfestival in Toronto gezeigt wurde und einige Filmpreise eingesammelt hat, kommt ins Kino: Filmpremiere in den Passage Kinos am 8. März mit Thomas Stuber, Peter Kurth und Crew, regulärer Kinostart am 17. März.

Im Ring steht man immer wieder auf - Peter Kurth als Herbert @ departuresfilm

Im Ring steht man immer wieder auf – Peter Kurth als Herbert @ departuresfilm

Herbert ist ein ehemaliger Boxer, der durch eine tödliche Muskelschwundkrankheit das verliert, durch das er sich sein Leben lang definiert hat – die Kraft seines Körpers und die Fähigkeit, diese zu steuern. Peter Kurth spielt Herbert und hat sich lange auf diese Rolle vorbereitet und sich dabei auch von einem ALS-Kranken beraten lassen. Wie er von Minute zu Minute weniger wird und sich trotzdem in jeder Szene aufs Neue behauptet und sich sein Leben nicht aus der Hand nehmen lässt – das ist großes Kino. Neben Peter Kurth sind u.a. Peter Schneider, Susanne Böwe und Andreas Keller zu sehen.

Das Buch hat Thomas Stuber zusammen mit Clemens Meyer (der selbst einen kleinen Auftritt hat) geschrieben, es war 2014 für den Deutschen Drehbuchpreis nominiert. Ein weiteres Drehbuch von Stuber & Meyer, In den Gängen, das den Drehbuchpreis 2015 dann tatsächlich gewonnen hat, steht kurz vor dem Drehstart. Und die beiden schreiben gerade an einen Tatort für den Wiesbadener LKA-Ermittler Felix Murot alias Ulrich Tukur …