happy birthday, lieber stammtisch

Seit zwei Jahren treffen sich nun schon die Stammtischler jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat central im Piloten zum geistigen Austausch bei zumeist ebensolchen Getränken.

Viele Mitglieder der Central-Mannschaft haben sich seitdem zu interessanten Gesprächen bereit- und am Stammtisch eingefunden: Den Anfang machte Guillaume Paoli, dann kamen Katrin Richter, Jörg van der Horst und Nicole Konstantinou, Manuel Harder, Holger Stockhaus, Andrej Kaminsky, Michael Stanitzek, Melanie Schmidli und zuletzt Hagen Oechel.

Seit einem Jahr hat der Stammtisch sogar die Ehre, in Clemens Meyer ein ganz besonderes Ehrenmitglied zu haben, vor kurzen erst haben wir uns ein eigenes Logo verpasst, Facebook unterwandert und es in den CT-Monatsspielplan geschafft.

Zeit, sich bei der zu bedanken, die das alles mit viel Lust, Liebe, Zeit und Mühe organisiert, einlädt, sich informiert, persönliche Geschenke für die Gäste besorgt, ebensolche Texte für den Blog verfasst und und und: Danke dir, Jutta! Wir freuen uns auf die nächsten zwei Jahre!

Wer gratulieren möchte, der sei auf den Jubiläumsstammtisch verwiesen: Mittwoch, 6. April, 19 Uhr ‚in der Theatergastronomie‘. Wir freuen uns auf euch!

 

 

 

 

hartmann-interview auf kultiversum.de

Sebastian Hartmann. Foto: Centraltheater „Was sich die Politik bei der Findung von Alternativen dringend fragen sollte, ist: Wollen wir weiter streitbare Kunst, die sich unabhängig von ihren Geldgebern kritisch mit ihrer Zeit auseinandersetzt?“

Sebastian Hartmann im Interview mit kultiversum.de / theater heute zu den Folgen der Novellierung des sächsischen Kulturraumgesetzes. Lesen auf: http://www.kultiversum.de/Schauspiel-Theaterheute/Kulturraumgesetz-Sebastian-Hartmann.html?