ZDFneo | Sløborn - Gefangen auf der Insel

bingewatching – pandemie-serie u.a. mit manuel harder, hannah ehrlichmann und alexander scheer

Da hält man schon kurz den Atem an, wenn eine erst im letzten Winter abgedrehte, fiktionale Serie von der Wirklichkeit so dermaßen überholt wird. Zum Glück aber nicht auf ganzer Strecke, denn im Vergleich zur in der ZDFneo-Serie Sløborn wütenden Taubengrippe ist Covid-19 ein mittleres Schnüpfchen. Ansonsten findet sich vornehmlich in der Frage Was macht ein gefährliches Virus mit einer Gesellschaft einiges an Parallelen zum Corona-Alltag.

Was sich aber vor allem „findet“ sind ein paar gutbekannte Gesichter. Hannah Ehrlichmann, die in Leipzig studiert hat und am Schweriner Theater engagiert ist, ist als toughe Vertretung der staatlichen Gesundheitsinstanzen dabei und Manuel Harder (ehemals Centraltheater, aktuell am Deutschen Theater Berlin) gibt sehr überzeugend den renitenten Wutbürger mit handfestem Hang zur Selbstjustiz. In den Hauptrollen spielen Laura Tonke, Urs Rechn, Emily Kusche und Wotan Wilke Möhring. Und Alexander Scheer ist am Start als großartig verpeilter, koksender Erfolgsschriftsteller im kalten Entzug.

Die Serie selbst startet ungemein spannend – auch und gerade im Hinblick auf der Ein- und Auswirkungen einer sich anbahnenden Pandemie-Situation auf den Insel-Menschen-Kosmos mit seinen ganz eigenen Beziehungen und Verwerfungen, verliert dieses Moment dann aber leider zugunsten einer eher stereotypen Katastrophenfilmerzählung zunehmend aus den Augen. Reingucken lohnt trotzdem.


» Sløborn
Drehbuch: Christian Alvert, 8 Folgen ab 23. Juli 2020 20:15 Uhr auf ZDFneo und in der ZDF-Mediathek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.