Blog

laufen rennen kaufen hetzen jagen – sascha hawemann inszeniert „wolf unter wölfen“ in hannover

Klamottenberge in holzvertäfelter Kaufhausatmosphäre unter Milchglaslicht, so präsentiert sich dem Zuschauer die erste Szene nach dem Eisernen Vorhang, und aus diesen Klamottenbergen schält sich über die ersten Minuten eine Arbeiterschaft heraus, die uns kurz danach recht aufgebracht im Sprechchor ins Geschehen einweist: Deutschland. 1923. Inflation. Alles geht den Bach runter.

Und dann geht es los, das „laufen rennen kaufen hetzen jagen“ – Sascha Hawemann inszeniert mit einer 1A-Besetzung Hans Falladas Tausend-noch-was-Seiten-Roman „Wolf unter Wölfen“ am Schauspiel Hannover und jagt durch Szenen, Personenkonstellationen und Orte, dass einem mitunter der Kopf schwirrt.

nordkurve #9: glauben sie mir, dass ich geboren wurde?

Da stolpert ein Seemann in ein Büro, wird mehr oder weniger freundlich bezüglich seiner Angelegenheiten befragt, so lang, bis sich herausstellt, dass er keine Papiere mehr hat. Sein Schiff mitsamt Seesack und Seemannskarte ist ohne ihn abgefahren, seine Identität schippert irgendwo auf den sieben Weltmeeren herum. Was tun? In B. Travens Roman „Das Totenschiff“ von 1926 schlägt sich der zurückgelassene Seemann Gales erst verzweifelt und vergeblich durch bürokratische Instanzen verschiedener Länder, bevor er auf dem einzigen Schiff anheuert, auf dem er, identitätslos wie er ist, noch arbeiten kann – der Yorikke, besagtem Totenschiff eben, das Leute auf- und ausnimmt, die sonst keiner mehr braucht. Clara Weyde bringt diesen Roman nun im Rahmen des START-OFF-Wettbewerbs am Hamburger LICHTHOF-Theater auf die Bühne.

schöne neue arbeitswelt?
SIGNAs söhne & söhne in hamburg

Seit Oikonomos Walerian Lieblingssohn I. Leiter der Hamburger Filiale der Firma Söhne & Söhne ist, tragen sich dort seltsame Dinge zu. Alle Uhren stehen auf halb eins, Mitarbeiter leiden wiederholt unter Nasenbluten, andere sind gar verschwunden oder wieder aufgetaucht, ohne sich an irgendetwas erinnern zu können – Unser Autor hat sich dennoch für einen Abend von SIGNA einstellen lassen und hatte einen erwartungsgemäß ungewöhnlichen und aufwühlenden ersten Arbeitstag.

nordkurve #8: ritter werden, könig sein!

Von der Unendlichen Geschichte am Thalia Theater haben wir ja schon berichtet, und weil Kinderstücke so viel Spaß machen, wohnten wir heute der Wiederaufnahme vom König Artus am Deutschen Schauspielhaus bei. Eine berühmt-berüchtigte 10-Uhr-Vorstellung: 1200 Kinder fiebern lautstark mit, wenn der bepullunderte Artus (Bastian Reiber) mit seiner das-ist-nicht-meine-Freundin-und-dann-doch Guinevere (Anne Müller) durch England stolpert, um nicht nur Ritter zu werden, sondern auch noch den Krieg zu beenden – na super!

anregend und streitbar – romulus der große in weimar

Friedrich Dürrenmatts „ungeschichtliche Komödie“ Romulus der Große ist selten auf der Bühne zu sehen. Ich kann mich nur an eine Aufführung erinnern, die ich Anfang der 90er Jahre im Neuen Theater Halle besuchte. Nun steht das Stück auf dem Spielplan des Deutschen Nationaltheaters Weimar, Regie: Thomas Dannemann. In der Hauptrolle: Ingolf Müller-Beck. Grund genug für eine Reise nach Thüringen!

from sina with love … bonnie ohne kleid in der baustelle

Diese Tage sind so fern von allem … Draußen dunkler November, Autoscheinwerfer im prasselnden Regen, die Welt im Sturm. Drinnen Sina Martens und Sascha Hünermund und das warme Licht vieler Glühbirnen. Bonnie ohne Kleid hieß es am Mittwoch in der Baustelle: Für ihr Konzert haben die beiden Seifenblasen im Gepäck, kluge Fragen von Max Frisch und Lieder Lieder Lieder – von Gisbert zu Knyphausen, Ulla Meinecke, Silly, Nena, Nina Hagen, Gundermann.

mit herz und hirn in die smaragdenstadt

In der weiten Steppe von Kansas lebte ein kleines Mädchen namens Elli. Ihr Vater, der Farmer John, arbeitete den ganzen lieben Tag auf dem Felde, Mutter Anna führte die Wirtschaft …

Ein Hexen-Sturm trägt das Kind und sein Hündchen fort ins Zauberland, wo es drei Kameraden finden und deren sehnlichste Wünsche erfüllen muss, um wieder nach Hause zu kommen. Wer kennt die Geschichte nicht? Je nachdem ob man in Frankfurt/Oder oder in dem am Main großgeworden ist, heißt das kleine Mädchen Elli oder Dorothy und macht sich auf den Weg auf in die Smaragdenstadt oder zum Zauberer von Oz.