Blog

zum tode michaels stanitzeks

Mit tiefer Trauer haben wir die Nachricht vom plötzlichen Tod Herrn Michael Stanitzeks vernommen. Wir sind unsagbar traurig und sprechen der Familie und Freunden des Verstorbenen unser tief empfundenes Beileid aus.

Im Dezember 2010 war Michael Stanitzek zu Gast beim Stammtisch der Centraltheaterfreunde. Mit dem Text zur Veranstaltung, den Michael sehr mochte, können wir uns gemeinsam erinnern:

liebe … da die zahl ihrer farben und formen unendlich ist, sind auch die kombinationen sie auszudrücken unendlich…

Am 26.10.2011 war Janine Kreß, die 1969 in Zwickau geborene Schauspielerin zu Besuch des Stammtisch Late Night Special. Sie kommt, eine offene Wärme verströmend, tastend ins Gespräch, erzählt prägnant.
Zu Zwickau sagt sie nur, dass dort Robert Schumann geboren wurde und liefert so den aus Distanz gewonnen Kommentar zum kleinstädtischen Milieu gleich mit.

Janine Kreß und Peter René Lüdicke in PENSION SCHÖLLER. Photo: Rolf Arnold / CT
Janine Kreß und Peter René Lüdicke in PENSION SCHÖLLER. Photo: Rolf Arnold / CT

1989 kommt sie über eine Freundin nach Leipzig, findet den Weg zur Bühne

selbst eine flüsternde stimme, kann eine armee übertönen, wenn sie die wahrheit spricht

Ins Gespräch kommt man mit Mirko Borscht, dem 1971 in Cottbus geborenen Regisseur und Drehbuchautor sehr schnell. Wer dann aber bei wem zu Gast ist, ist schon nach kurzer Zeit nicht mehr feststellbar. Er öffnet die Tür zu den dahinterliegenden Denkräumen mit dem biografischen Schlüssel. Rückt sich selbst ins Zielkreuz, erzählt fließend mit der Distanz desjenigen, der die Geschehnisse durchlebt, verarbeitet und integriert hat.

alles fließt und nichts bleibt, es gibt nur ein ewiges werden und wandeln.

Am 7. Mai war Guido Lambrecht, der in Dessau geborene Schauspieler und einer der beiden Preisträger des Theaterpreises 2010 des Freundeskreis Schauspiel Leipzig e.V., Gast des Stammtisch Late Night Specials.

Trotz der vorgerückten Stunde, nach dreieinhalb Stunden Aufführung, kommt er mit einer ihm eigenen wachen Präsenz. Setzt mit dem Hinweis auf seine frische Vaterschaft den Rahmen, taucht ein in das kleine Publikumsgespräch.