die eigenen gedanken gehen nie aus: marina frenk singt

Marina Frenk "Alles gesagt"

Einst gab sie „Schlafes Bruder“ als Soloprogramm in der Skala und spielte im verstörenden Film „Totem“ der jungen Regisseurin Jessica Krummacher. Jetzt ist Marina Frenk im Ensemble des Kölner Schauspielhauses, ist mit verschiedenen Projekten und auch solo-musikalisch unterwegs. Ihr Programm heißt „Alles gesagt“ und ist zum Beispiel am 11. April in Duisburg zu erleben.

Hört mal rein: http://soundcloud.com/thomas-amshove/marina-frenk-alles-gesagt/s-PtW0s

Wir grüßen in den Westen und wünschen viele schöne Konzerte.