Das Dekameron | Digitales Theater an der Ruhr

digitales live-theater an der ruhr

In Mülheim an der Ruhr schafft unser derzeitiges Lieblingsvirus neue künstlerische Allianzen. In einem Online-Experiment treffen sich Theatermenschen zu einem neuen, produktiven Miteinander, die sonst am Theater an der Ruhr, im Ringlokschuppen oder bei den Mülheimer Theatertagen künstlerisch zu Hause sind.

Ziel ist eine „Vision einer ausufernden Interdisziplinarität, bei der Schauspieler*innen, Performer*innen, Autor*innen, Künstler*innen, Denker*innen, Träumer*innen, Menschen aus unterschiedlichsten Städten und aus verschiedenen Ländern über elf Wochen hinweg im virtuellen Raum zusammenkommen und live eine eigene Welt entwerfen.“

Die zehnteilige Serie umkreist als digitales  Live-Theater thematisch DAS DEKAMERON nach Boccaccio und die Frage, was uns verbindet. Mit dabei sind unter vielen anderen Philipp Preuss (23. April und 11. Juli), Albrecht Hirche (30. April) und subbotnik (25. Juni). Die Pilotfolge (In der sich alle Beteiligten vorstellen) gibt es heute, die anderen immer Donnerstags um 21 Uhr.

Stream und alle Infos unter vier.ruhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.