hausregisseurin claudia bauer im gespräch

Regisseurin Claudia Bauer ist sicher eine der interessantesten Gesprächspartnerinnen am Schauspiel Leipzig. Die gebürtige Bayerin – aufgewachsen in Landshut -ist impulsiv und emotional, dabei konsequent konzeptionell denkend. Seit Herbst 2015 ist sie neue Hausregisseurin am Schauspiel Leipzig. Ihre Inszenierungen sind expressives Theater zum Lebensgefühl der Gegenwart, in ihnen arbeitet sie regelmäßig mit Verfremdungen und Überzeichnungen. In Leipzig hat sie schon drei Stücke inszeniert – alle drei: „Und dann“, „Splendid’s“ und „Die Ermüdeten…“ , finden sich aktuell im Spielplan.
Derzeit probt sie für „Metropolis“ nach Fritz Lang und Thea von Harbou. Premiere ist am 5. Februar – erstmals auf der Großen Bühne.


Gesprächsabend des Freundeskreis Schauspiel Leipzig e.V.
Dienstag, 8. Dezember, 19 Uhr, Schauspielhaus, Rangfoyer. Eintritt frei.