in der baustelle ist der „weibsteufel“ los

Der Weibsteufel © Rolf Arnold

Zuerst habt ihr mich aufgerissen bis auf den Grund, und jetzt möchts ihr mich wieder zudrehn, wie einen Wasserhahn. Aber mich fangts nimmer ein.

Ja! Nach langer Zeit wieder ein „Szenisches Projekt“ in der Baustelle! (Zugegeben, wir mögen den Begriff nicht so: Die letzten dieser Abende waren schlicht und ergreifend: Theater). Zum Spielzeit-Showdown und für ihre erste Regie hat sich Schauspielerin Katharina Schmidt Der Weibsteufel ausgesucht – die 1914 von Karl Schönherr verfasste Dreiecksgeschichte um Liebe und Leidenschaft, Macht und Verführung ist vor allem im süddeutschen Raum beliebt – wer hat nicht gleich Birgit Minichmayr im Kopf, wenn er den Titel hört?

Als Leipziger Dreiergespann stehen heute Abend Jonas Fürstenau, Denis Petković und Annett Sawallisch auf der Bühne. Vorfreude und toitoitoi!


» Der Weibsteufel: Dienstag, 14. Juni, 20 Uhr Baustelle Schauspiel Leipzig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.