Blog

jedermann // von toten blumen, tiefen flüssen und tanzen im dunkeln

Jedermann. Foto: Rolf Arnold / CT

Stage: Jedermann. Regie: Jürgen Kruse, Centraltheater Leipzig.
Music: The Beatles, Townes van Zandt, Keith Richards, Tina Turner, Karel Gott uvm.

There must be a word for what he is …

Bei Jürgen Kruses Inszenierungen hat nicht nur das Auge zu tun, sich an der überbordenden, detailverliebten Bühne zu erfreuen, für die Ohren gibt es den zur Zeit wohl umfangreichsten ‚Soundtrack‘. Sogar der Gang zur Garderobe bekommt noch eine musikalische Untermalung. Herzlichen Dank an den Centraltheater-Webmaster für die umfassende Auskunft!

aussteigen aus der chronologischen zeit ins emotionale licht und schattenreich

Am 24.03. war es soweit, der 1965 in Schkeuditz geborene Preisträger des Leipziger Theaterpreises 2010 des Freundeskreises Schauspiel Leipzig e.V. kam als Gast des Stammtisch Late Night Specials.

Hagen Oechel in Paris, Texas
(Photos: Rolf Arnold / CT und Thomas Aurin (Paris, Texas))

Hagen Oechel erscheint „bartlos und mit imaginären Flügeln“, pünktlich.
Checkt mit Speed die Lage, übernimmt die Führung, legt los.

aus der höhle vor der stadt in die wildeweitewelt

Melanie Schmidli, 1982 in Basel geboren und seit 2008 am Centraltheater, war am 06.02. zu Gast beim Stammtisch Late Night Special. Direkt nach der Vorstellung kommt sie, läßt sich bei einem Glas Ingwertee nieder und erfreut die versammelte Runde mit ihrer ungemein sympathischen Präsenz. Das sie Schauspielerin werden würde war ihr schon mit 16 Jahren bewußt. Vier Jahre im Jugendclubtheater Basel, die ihr eine Erfahrung von „liebevoll wild an die Grenze gehen ermöglichte“, zementierte ihren Entschluß. Schnell baut sie noch ihr Abitur, um dann an der Uni der Künste Berlin ihr Schauspielstudium zu absolvieren.

Melanie Schmidli. Foto: privat.

Am Theater der Regiestudenten lernt sie Johannes Schmit kennen, doch zunächst führt sie ihr Weg noch über das Hans Otto Theater Potsdam zum Schauspiel Hannover.