Blog

alles auf zero oder die lust am verlust

Kaufhof, Breuninger und Kö: Um zum Düsseldorfer Schauspielhaus zu gelangen, ist ein regelrechter Nahkampf durch schier endlose Einkaufsmeilen und Fressgassen vonnöten. Das Theater selbst trotzt wie ein rettendes Schiff dem wogenden Kapitalismus vor der Tür. Obwohl der schnöde Mammon auch dahinter keine Nebenrolle spielt, wenn Martin Laberenz Dostojewskijs Spieler auf die Bühne stellt. Und auf was für eine!

martin laberenz bei der langen nacht der autoren

Martin Laberenz (Zuletzt „Schuld und Sühne“ / Skala) übernimmt eine der drei Werkstattinszenierungen der Langen Nacht der Autoren am 15. Juni am Deutschen Theater Berlin. Er inszeniert Schwäne des Kapitalismus von Matthias Naumann unter anderem mit Anna Blomeier, Sebastian Grünewald und Anita Vulesica. Für die Musik sorgt Friederike Bernhardt.