Blog

erinnern kann ich mich nicht – palmetshofers unverheiratete als kammer- und sprachspiel in der diskothek

Die Frau, die hier in der dunklen Bühnenmitte auf einem Stuhl sitzt, ist jung. Aber auch sehr alt. Von einzelnen Spots wird sie in warmes Licht getaucht, beide Füße sind fest nebeneinander auf den Boden gepresst, als würden sie ihre verlorenen Wurzeln suchen. Marie Rathscheck ist die alte-junge Unverheiratete in Ewald Palmetshofers gleichnamigen Stück, das Ilario Rascher für zwei Aufführungen als ziemlich intensives Kammer-Sprachspiel und konsequente Innensicht auf die Diskotheksbühne gebracht hat.

delay am drehkreuz der geschichte(n) – philipp preuss & team gelingen bezwingende klangbilder in der diskothek

Der Blick in der dusteren Diskothek des Leipziger Schauspiel fällt zuallererst nach draußen, denn die Fenster sind an diesem Abend nicht verhangen. Auf dem Innenstadtring fahren am Sonntagabend einige wenige Autos und eine Straßenbahn vorbei, entfernt erkennt man ein paar einzelne Passanten. Der Theaterraum erweitert in die Stadt, schön, das fängt gut an. War da grad ein blauer Trabi? Doch schon holt uns der Hörsinn – und der wird an diesem Abend noch ganz wunderbar beschäftigt werden – wieder nach drinnen.

bleiben sie bitte kurz dran? – in der warteschleife mit denis petković

Alexa, Christmas Vibes! Denis Petković schlängelt sich durch die Zuschauertische zu einer Art Rezeption mit Telefon und einem (etwas aus der Zeit gefallenen) Reservierungsbuch. Er ist Sami, der im Kellergeschoss eines Berliner Promis-Ladens hockt und die chaotische Reservierungshotline im fest Griff hat: Die Hauptfigur in Betty Modes One-Man-Stück, das Kristina Seebruch für den späten Abend und im intimen Rahmen charmant,, gescheit und äußerst amüsant in Szene gesetzt hat.

was für ein aufschlag! das neue schauspielstudio in der diskothek

Der Freitagabend ist schon fortgeschritten und so ist es ein reichlich spätes Abendessen, dass die acht neuen Schauspiel Leipzig Studiosi in der Diskothek zu sich nehmen: stoisch kauend und ab und an aufblickend, während wir Zuschauer unsere Plätze suchen. Das ist der Auftakt zu einem ersten Studioabend ‚unserer neuen‘ Studenten. Und der ist gar nicht so einfach in Worte zu fassen, so viel steckt da drin!

zombies, die auf wölfe warten – gordon kämmerer mit wolfserwartungsland in der diskothek

Nein, dieses Land hier wartet auf gar nichts mehr. Außer vielleicht auf das Ende der Menschheit. Oder war das jetzt schon? Es sieht ganz danach aus in der Diskothek, in der eine erdhügelige und totenkopfgeschmückte Tagebaurestlandschaft die Bühne bedeckt. Ein interessanter Ansatz für eine posthumane Horrorshow – nur ist es in Florian Wackers Wolfserwartungsland dann doch ’nur‘ die eigene Vergangenheit, die als Raubtier zurückkehrt wie der Wolf in die Kulturlandschaft – längst ausgestorben geglaubt und doch so lebendig und gefährlich wie eh und je.

theater at the diskothek – eine neue bühne am schauspiel leipzig

Sie ist fertig, die neue Spielstätte „Diskothek“ im Schauspielhaus! Direkt am Ring, dort, wo früher die charmant-unfertige Baustelle und noch früher die nicht immer charmante Diskothek Schauspielhaus war, gibt es nun einen neuen, flexiblen Theaterraum, der verschiedene Zuschauer- und Bühnensetzungen bis hin zur Raumbühne erlaubt. Ein Experimentierfeld, ein Raum zum näher dran sein.