Blog

zweimal shakespeare magisch und figürlich im westflügel

Zu den Orten, die nur selten im Fokus der Öffentlichkeit stehen, an denen aber die Magie des Theaters immer wieder erlebt werden kann, gehört der Lindenfels Westflügel. Im Januar bot sich dort die Gelegenheit, zwei Produktionen des Figurentheaters Wilde & Vogel zu erleben, die schon seit einiger Zeit im Repertoire sind. Es sind zwei Inszenierungen, die auf Stücken von Shakespeare beruhen, mit diesen Texten aber auf eine ganz eigene Art umgehen.

last call for hamlet – dresdens kultinzenierung zieht nach düsseldorf

Schon seit 2012 rockt dieser Hamlet mit Christian Friedel in der Titelrolle und seiner Band Woods of Birnam Dresden – jetzt laufen hier die allerletzten Vorstellungen. Was aber für die Inszenierung nicht das Aus, sondern einen Umzug von der Elbe an den Rhein bedeutet: Denn Früher-hier-und-jetzt-dort-Intendant Wilfried Schulz holt sie mal eben ans Schauspiel Düsseldorf.

Nur wenigen Theaterabenden ist ein so langes Leben an verschiedenen Häusern vergönnt. Wir haben eine der letzten Aufführungen in Dresden genutzt, um zu schauen, was denn dran ist an diesem Kult-Hamlet.

noch ein hamlet – sehr treu, aber nicht ganz livehaftig

Während das Leipziger Gewandhausorchester gerade mit Strauss am Londoner Barbican Theatre gastiert, schickt selbiges seinen Hamlet, medien-aufsehend-erregend gespielt von Benedict Cumberbatch – auf Europas Kinoleinwände. So auch nach Leipzig. Unser Shakespeare-Verehrer Thomas Pannicke war im Kino ..

erneuter besuch bei: lars eidingers hamlet an der schaubühne

Selten gibt es Inszenierungen, die über Jahre auf dem Spielplan eines Theaters stehen. Legendär soll in dieser Hinsicht „Der Drache“ in der Regie von Benno Besson am Deutschen Theater gewesen sein. Hinsichtlich der Laufzeit ist er mittlerweile aber von Heiner Müller „Arturo Ui“ am Berliner Ensemble überholt worden, der seit 1995 im Repertoire ist. Da kann Thomas Ostermeiers „Hamlet“ an der Berliner Schaubühne noch nicht mithalten. Die Premiere fand 2008 statt. Aber trotz relativ negativer Premierenkritiken erfreut sich der Abend bis heute bester Zuschauerresonanz. Die Karten sind meist Wochen vorher ausverkauft.

vorguck #1
thomas dannemann macht uns den hamlet

Es geht wieder los! Am 2. Oktober ist Saisonstart auf der großen Bühne des Schauspiels Leipzig mit HAMLET. Hamlet, weil, nun ja, sich in diesem Jahr die friedliche Revolution zum 25. Male jährt und vor einem Vierteljahrhundert ebenfalls Shakespeares wohl bekanntestes Stück auf dem Spielplan stand.

shakespeare im pott

Jedes Jahr trifft sich Ende April die Deutsche Shakespeare-Gesellschaft zu ihrer Jahrestagung mit verschiedenen Vorträgen, Workshops und Theaterabenden.  In diesem Jahr fand die Tagung unter dem Thema «Glaube und Zweifel bei Shakespeare» in Bochum statt, mit Ausflügen an die Theater Düsseldorf und Essen. Gelegenheit also, zu schauen, was die Theater im Pott in Sachen Shakespeare zu bieten haben.