Blog

making of: jesus christus

Schon während die Zuschauer ihre Plätze einnehmen, steigt Christoph Jöde – weihrauchschwenkend und mit einer Schlingensief-Gedächtnis-Perücke auf dem Kopf sozusagen als lebendiges Doppelzitat – durch die Stuhlreihen. Dabei reinigt er die Volksbühne nicht für einen andächtigen Gottesdienst, sondern für einen babylonischen Bildersturm. Kay Voges hat „Das 1. Evangelium“ von Stuttgart nach Berlin gebracht, und hier passender Weise in die Volksbühne, dem Heiligtum unter den hauptstädtischen Theatern.

in der theaterfalle – kay voges mit thomas bernhard am schauspiel dortmund

Mit Thomas Bernhards Theatermachern unternimmt das Schauspiel Dortmund einen vielfachen Wahnsinnsritt direkt hinein in die Theater-Himmel-und-Hölle, an dessen Ende man sich verwundert die Augen reibt: wie zum Henker ist man denn jetzt von dem kraftvollen, aber gesittet kammerspieligem Beginn in diesem überbordenden, surrealen, großartigen Theaterwahnsinn gelandet?

im oktober in dortmund: sascha hawemann seziert eine familie

Tracy Letts‘ Pulitzerpreis-prämiertes und mit den Grandes Dames Hollywoods verfilmtes Drama Eine Familie. August: Osage County wird gefühlt gerade an jeder dritten Bühne gespielt. Nach Sascha Hawemanns Dortmunder Premiere versteht man zwar noch immer nicht ganz, warum eigentlich, hat aber einen wunderbar-bösen und pointenreichen Theaterabend mit einem großartigem Ensemble und ziemlich viel Seele erlebt.