the studenten-oscar goes to … henrike von kuick

Er hat ihn! Der Kurzfilm „Am Ende der Wald“ mit Henrike von Kuick in der Hauptrolle wird mit einem Studenten-Oscar für den besten ausländischen Film ausgezeichnet. Ob sie die begehrte Trophäe in Gold, Silber oder Bronze in den Händen halten dürfen, erfahren Regisseur Felix Ahrens & das Filmteam allerdings erst bei der Verleihung der Preise am 22. September in LA.

Henrike von Kuick in "Am Ende der Wald" © MDR

Henrike von Kuick in „Am Ende der Wald“ © MDR

Henrike von Kuick war Ensemblemitglied am Centraltheater. In Am Ende der Wald spielt sie die Polizistin Elke, die bei einer Routine-Kontrolle einen tschechischen Fahrer erschießt und in ein tiefes Loch aus Schuldgefühlen fällt. Als diese unerträglich werden, macht sie sich auf den Weg nach Tschechien, um die Familie des Getöteten zu suchen.

Felix Ahrens 30-Minüter ist sein Abschlussfilm an der Filmhochschule Babelsberg. Die Kollegen vom Mitteldeutschen Rundfunk, die sich als Koproduzent über die Auszeichnung freuen, haben „Am Ende der Wald“ gleich noch einmal ins Programm gehoben: in der Nacht vom 27. auf den 28. September um 0:05 Uhr.

Herzlichen Glückwunsch!