unterhaltsame geschichtsstunde,
unter anderen mit …

… Markus Lerch, Jonas Hien, Ingolf Müller-Beck und Martin Brauer. Diese und noch ein paar andere bekannte Gesichter nehmen uns mit in in die mitteldeutsche Historie – jetzt im MDR Fernsehen.

Geschichte Mitteldeutschlands © MDR / Saxonia Entertainment

Geschichte Mitteldeutschlands © MDR / Saxonia Entertainment

Geschichte Mitteldeutschlands heißt die Reihe im MDR-Fernsehen, die dem Mitteldeutschlandbewohner in jährlich fünf neuen Folgen anhand von bekannten und nicht ganz so bekannten mitteldeutschen Größen die Geschichte seiner Heimat unterhaltsam näherbringt. Seit 2. August läuft die nun schon 17. Staffel. Sonntags zur Primetime geht es heuer um Lotte Ulbricht, Gert Fröbe, Emmy Göring, Lucas Cranach den Jüngeren und Mechthild von Magdeburg.

Warum erzählen wir euch das? In den Re-Enactment-Szenen sind immer mal wieder bekannte Gesichter zu sehen – so begegnete uns Matthias Hummitzsch in Gestalt von Martin Luther und manche Schauspielstudentin trieb als mitteralterliche Magd Ferkel über den Schlosshof.

Markus Lerch als Lucas Cranach © MDR / Saxonia Entertainment GmbH, Andreas Lander

© MDR / Saxonia Entertainment GmbH, Andreas Lander

In diesem Jahr ist Schauspiel-Leipzig-Schauspieler Markus Lerch als Lucas Cranach der Jüngere zu sehen und zu beobachten, wie jener gegen die Widrigkeiten der Wittenberger Stadtoberen die Werkstatt seines Vaters zu neuen Erfolgen führt.

Jonas Hien als Journalist © MDR /Saxonia Entertainment GmbH Andreas Lander

© MDR / Saxonia Entertainment GmbH, Andreas Lander

Jonas Hien spielt in einer anderen Folge den lederbejackten Journalisten, der in den 50er Jahren eines der wenigen, aber doch sehr aufschlussreichen Interviews mit der First Lady der Nazis, Emmy Göring, führte. Und auch den Pfarrer, der von Mechthild von Magdeburgs Umtrieben so gar nicht begeistert ist, kennt der Leipziger Theaterbesucher: ihn spielt Michael Schrodt.

Michael Schrodt in Geschichte Mitteldeutschlands  © MDR /Saxonia Entertainment GmbH Andreas Lander

© MDR / Saxonia Entertainment GmbH, Andreas Lander

Von den Wiederholungen, die in diesem Jahr gesendet werden, verspricht Thomas Müntzer – Der Satan von Allstedt gleich drei Wiedersehen: als Thomas Müntzer kämpft  und leidet ganz wunderbar Martin Brauer (seinerzeit in diversen Rainald Grebe Produktionen dabei und u.a. in Sascha Hawemanns Sirk The East als Kneipier Elvisthilo). Seinen Widersacher und Peiniger spielt Ingolf Müller-Beck und auch Hagen Oechel tritt auf.

Ingolf Müller-Beck und Martin Brauer in Geschichte Mitteldeutschlands  © MDR /Saxonia Entertainment GmbH Andreas Lander

© MDR / Saxonia Entertainment GmbH


Wer Lust auf die ein oder andere Geschichtsstunde bekommen hat, hier sind die Sendetermine:

16.08. | 20:15 Uhr
Emmy Göring – Die First Lady der Nazis
… mit Jonas Hien
23.08. | 20:15 Uhr
Lucas Cranach der Jüngere – Maler, Unternehmer, Politiker
… Markus Lerch in der Titelrolle
23.08. | 21:00 Uhr
Thomas Müntzer – Der Satan von Allstedt
… mit Martin Brauer, Ingolf Müller-Beck und Hagen Oechel
30.08. | 20:15 Uhr
Mechthild von Magdeburg – Eine Frau mit Visionen
… mit Michael Schrodt


Mehr zu » Geschichte Mitteldeutschlands online beim MDR