von hunden und pferden noch einmal in leipzig

Thomas Stubers Kurzfilm nach der gleichnamigen Story von Clemens Meyer ist am 6. Juni 2012 noch einmal im Programm „best of kurzsüchtig“ in der Kinobar Prager Frühling zu sehen. Los geht es um 21:15 Uhr.

„Von Hunden und Pferden“ ist in der Kategorie „Bester ausländischer Spielfilm“ zusammen mit den „For Elsie“ (David Winstone, University of Westminster) und „Die Schaukel des Sargmachers“ (Elmar Imanov, Internationale Filmschule Köln) für den internationalen Studentenoscar nominiert. Ob er die begehrte Trophäe in Gold, Silber oder Bronze mit nach Hause nehmen kann, entscheidet sich am 9. Juni in Beverly Hills.

Und es gibt Gerüchte, nach denen eine weitere Erzählung aus dem Band „Die Nacht, die Lichter“ verfilmt werden soll, dieses Mal sogar als abendfüllender Spielfilm und vielleicht mit dem Autor persönlich in einer Gastrolle. Wir sind gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.