tanzt! weil: wir sind alle milliardäre

Wow, was ist denn das? Deutschrockpopsongwritingpunk? Auf jeden Fall ist es jenseits aller Schubladen, das erste Album des Berliner Duos » Milliarden. Das Teil heißt Betrüger und ist letzte Woche gleich mal bei Universal – Medienkampagne inklusive – erschienen. Und es rockt: fett, laut, rau, punkig-frech, mal brachial-fröhlich, mal zärtlich, mal augenzwinkernd, mal ernst, aber immer mit Hirn und Herz. Viel Herz.

Ich bin ein Milliardär
Mir scheint die Sonne aus dem Arsch
Ich bin ein Milliardär
weil mir Luxus scheißegal ist

Klingt wie ein Start von null auf hundert für die Milliardäre Ben Hartmann und Johannes Aue. Das stimmt aber nur halb. Denn spätestens seit ihr Freiheit is ne Hure im letzten Jahr der Titelsong der Oskar-Roehler-Punk-Groteske Tod den Hippies!! Es lebe der Punk war, wächst ihre Fangemeinde so rasant wie stetig.

Die Musik geht direkt in die Beine, die Stimme von Ben Hartmann reibeist, dass es eine Freude ist und bei den Texten lohnt oft ein zweites Hinhören: hier sind zwei junge Herren, die neben dem Rock’n’Roll auch noch was zu sagen haben. Die sich abarbeiten wollen – und das am liebsten an Widersprüchen.

Um originelle Liebeserklärungen sind sie auch nicht verlegen. Oder wollte von euch schon mal jemand lieber Im Bett verhungern, als die Liebste auch nur einen Moment verlassen und sei es auch nur, um ihr ein Versace-Kleid zu kaufen?

Die Songs drehen sich um Freiheit, Gewalt, um Fuck the World und klar, um Liebe, ums Lieder-Schreiber-sein. Es geht aber genauso um Aussichtslosigkeit, Zweifel und Angst. Um keine Ahnung und keine Kohle. Aber immerhin noch Kippen in der Tasche und eigentlich doch sowieso die ganze Welt. Ob’s nun Scheiße oder Gold ist, singt Ben, könne man nicht sagen. Wir sind da eher für Gold. Oder zumindest: verdammt geile Scheiße ;).

Ich bin schweinereich, hab kein Geld
ich mache was ich will,
ich kauf mir die Welt
Und ohne was zu haben
habe ich Milliarden

Am Mittwoch machen die Jungs auf ihrer Kneipentour Stop im Leipziger » Elsterartig. Ab acht und das sogar für umme und mit Jägermeistern, wenn wir richtig gelesen haben. Also: Mittwoch vielleicht besser doch nicht im Bett verhungern. Könnt ihr ja ab Donnerstag wieder.


betr-ger-cover-1400x1400-577a843508e24.caeabda7» Milliarden Betrüger
Überall, wo es Schallplatten gibt. Yep, tatsächlich auch auf Vinyl. Und da, wo es mp3’s gibt sowieso. Zum Beispiel hier bei » iTunes oder da bei » amazon.