Corona | Zusammen allein

das theater geht ins netz

Allen Premierenverschiebungen, Absagen und drohender Vereinzelung zum Trotz – Notsituationen setzen auch kreatives Potential frei, die Kultur wandert ins Netz und dementsprechend ist schon einiges los auf den Websites und in den Social Media Kanälen der Häuser.

nachtkritik.de zeigt Theateraufführungen im Stream. Die letzten Tage war das Ersan Mondtags „Tyrannis“, ab heute Abend gibt im nachtkritikstream „Ljod – Das Eis – Die Trilogie“ (2019), Teil 1 + 2
vom Staatstheater Mainz in der Regie von Jan-Christoph Gockel. Los geht es um 18 Uhr. Die Kollegen haben übrigens auch eine wunderbare Übersicht, was gerade wo und wann gestreamt wird und dazu eine Liste mit theatralen Youtube-Perlen von Peymann bis Rasche, die über einige theaterfreie Abende hinwegtrösten kann. Hier gibt es den » Online-Wochenspielplan.

Bei 3sat kann man noch immer Anna Bergmanns Inszenierung » Persona vom Deutschen Theater Berlin gucken.

Auch Leipziger Veranstaltungen sollen online laufen, um nicht ganz auszufallen. Der Westflügel plant Live-Streams, die allen ohne zusätzliche Kosten offen stehen sollen. Der erste Termin ist schon am kommenden Samstag, dem 21.03 um 20 Uhr. Dann gibt es unter » westfluegel.de Krabat – in einer den Umständen entsprechenden Version“ zu sehen. Super Arbeit in der Kürze der Zeit. Unterstützen könnt ihr die Westflügler am einfachsten und besten, wenn ihr auf der Homepage Tickets für Veranstaltungen kauft, auch wenn diese nicht stattfinden. Also Karte koofen und dann Livestream an!

Neben Veranstaltungs-Streams ist es gerade wichtig zu zeigen: wir sind noch da und wir sind für euch da.

So hat das Residenztheater in München die Zeit, als zumindest noch geprobt wurde, genutzt, um mit der Kamera recht unterhaltsam tief ins eigene Haus zu schauen und liefert nun jeden Tag auf allen Kanälen einen neuen Eintrag im » Tagebuch eines geschlossenen Theaters. Wir wünschen langes Durchhaltevermögen!

Unter dem Hashtag #wieesgewesenwäre zeigt das Schauspiel Hannover (Social Media only) abgestimmt auf das ursprünglich geplante Programm kleine, witzige Videos aus den Wohnstuben der Spieler und Spielerinnen. Gestern hieß es da zum Beispiel: Ensemblemitglied Mathias Max Herrmann wäre jetzt um 19:00 Uhr in „Nackt über Berlin“ zu sehen gewesen. Stattdessen sitzt er nackt zuhause. Und auch das Schauspiel Frankfurt will in den kommenden Tagen einige Wohnzimmer-Produktionsstätten in Betrieb nehmen.

Thomas Ostermaier und das Team der Berliner Schaubühne haben natürlich schon die passenden Stückzitate zur Hand, scheinen aber ansonsten noch dabei zu sein, die bittere und superkurzfristige Absage des FIND-Festivals zu verdauen. Dafür macht Ensemblemitglied Felix Römer, per Geigenspiel aus der Not eine Tugend und seinen » Berliner Balkon zu einer Bühne. Um die Einnahmen-Einbußen ein wenig abzufedern, kann man die Schaubühne finanziell unterstützen: im Webshop des Theaters finden sich nicht nur Programmhefte, Beutel und Plakate, sondern auch eine » Spendenmöglichkeit.

Als man im Berliner Hebbel am Ufer die zweite Auflage des Onlinefestivals » spy on me  plante, konnte man noch nichts von der Relevanz ahnen, die das Virtuelle jetzt zwangsläufig bekommt. Vom 19.-29. März gibt es im Rahmen des Onlineprogramms tägliche Livestreams auf dem hauseigenen Youtubekanal.

Tragödienmaschine © Berliner Ensemble/ ZDF Kultur
Tragödienmaschine © Berliner Ensemble/ ZDF Kultur

Und auch das Berliner Ensemble ist in der glücklichen Lage, das virtuelle Begleitprogramm zur aktuellen Simon-Stone-Inszenierung „Eine griechische Trilogie“ in Kooperation mit ZDF Kultur schon online zu haben. Ganz nach Gusto baut sich der Zuschauer hier interaktiv aus 23 zweiminütigen Szenen sein ganz eigenes Drama zusammen – zu sehen sind darin die Schauspieler der Inszenierung u.a. Andreas Döhler, Constanze Becker, Caroline Peters, Stefanie Reinsperger und Aljoscha Stadelmann. Fazit: kurz und kurzweilig und tolle Spieler  » Tragödienmaschine.

Ein erster kleiner Rundumschlag hier, wir halten die Augen offen und euch auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.