kinotipp: schauspielschul-doku „die prüfung“ ab donnerstag in den passage kinos

Till Harms hat in die Büchse der Pandora … ähm: hinter die Kulissen der Auswahlkommission der Staatlichen Schauspielschule Hannover geschaut. Sein Dokumentarfilm „Die Prüfung“ lief auf der diesjährigen Berlinale und feiert am Donnerstag Leipzig-Premiere in den Passage-Kinos. Unter anderem mit dabei – als Schauspielschul-Bewerber im Film und am Donnerstag im Kino: Benito Bause, zur Zeit im dritten Studienjahr an der HMT Leipzig und Studiomitglied am Schauspiel Chemnitz.

Benito beim Vorsingen - "Die Prüfung" © Anne Misselwitz

Benito beim Vorsingen – „Die Prüfung“ © Anne Misselwitz

220 Film-Stunden hat Harms während des zehntägigen Auswahlprozesses in Hannover gedreht, an dessen Ende sich 10 von 687 Bewerbern unter Tränen über Studienplatz freuen. Zehn Tage, die auch den Prüfern alles abverlangen. Klingt ein bisschen wie eine Kreuzung aus „Fame“ und „Die zwölf Geschworenen“ und auf jeden Fall interessant. Wir sehen uns im Kino!



» Die Prüfung
Dok, D 2016, 96 Min. Von Till Harms.
Premiere mit Gästen: Donnerstag, 19. Mai, 19 Uhr » Passage Kinos Leipzig

 

 

 

 

 

 

 

ich glotz tv – herr kuchenbuch streift durch den vorabend

Großstadtrevier? Das war doch so eine Wir-sind-das-Erste-Vorabend-Serie vor gefühlt 150 Jahren? Aber, wer hätt’s gedacht – Jan Fedder ermittelt sich immer noch als Dirk Matthies durch den Kiez in Hamburch – morgen in einer Episodenrolle dabei: Christian Kuchenbuch.

Großstadt-Revierschicht: Christian Kuchenbuch © Das Erste

Großstadt-Revierschicht: Christian Kuchenbuch © Das Erste


» Großstadtrevier, Montag 18:50 Uhr im Ersten