Peter René Lüdicke auf der Leinwand

whatever happens next im regina

Wer am letzten Donnerstag die » Leipzig-Premiere verpasst hat, hat die Tage noch mal Gelegenheit und zwar: Heute um 19 Uhr, am Freitag und Sonntag jeweils um 18 Uhr im Regina Kino Leipzig. U.a. mit Peter René Lüdicke und Lilith Stangenberg. Lohnt sich.

Am Donnerstag ist Berlin-Premiere mit Team im Babylon: https://babylonberlin.eu/film/1278-whatever-happens-next

 

Niklolaus Habjan | Böhm, euro-scene Leipzig

ich bin’s nicht! ein künstlerleben zwischen musik und nazis als grandioses puppenspiel aus graz

„Saagst den Leuden, sie soll’n wäggeeehn, biiidte …“ fleht der alte Mann im Rollstuhl seinen rumänischen Tagespfleger im schönsten Grazer Dialekt an. „Ich bin’s nicht!“, jammert er weiter. Der Puppenführer in der Rolle des Pflegers ist der Grazer Künstler Nikolaus Habjan, und der, mit dem der Alte keinesfalls verwechselt werden möchte, ist der Dirigent und Generalmusikdirektor Karl Böhm – das Sujet von Habjans aktuellem Stück, mit dem er vor ausverkauftem Schauspielhaus bei der euro-scene gastierte.

weiterlesen ...

 

 

Whatever happens next | U.a. mit Peter René Lüdicke

filmpremiere mit team im regina

Ein ganz zauberhafter Film voller skurril-lakonischem Humor feiert am Donnerstag Leipzig-Premiere. In Whatever happens next bricht der Protagonist – gespielt von Sebastian Rudolph – kurzentschlossen aus seinem Leben aus und lässt sich mit stoischer Ruhe beinah kafkaesk durch die Welt treiben. Ihm erfolglos auf den Fersen, Peter-René Lüdicke als herrlich-herzlich-schrulliger Privatermittler.

Whatever happens next - Peter René Lüdicke

Whatever happens next – Peter René Lüdicke

Premiere im Regina Kino am Donnerstag, 8. November um 19 Uhr mit dem Regisseur Julian Pörksen, Schauspielerin Lilith Stangenberg und – mit ein bisschen Glück – vielleicht sogar Herrn Lüdicke.

» Die Filmsite
» Der Trailer
» Ins Kino