neustart am berliner ensemble

Während sich die Aufregung um den Intendantenwechsel an der Berliner Volksbühne noch immer nicht gelegt hat, ging es am Berliner Ensemble doch wesentlich ruhiger zu. Dort endete im Sommer die 18jährige Intendanz von Claus Peymann. Nachfolger wurde Oliver Reese, der zuletzt Intendant am Schauspiel Frankfurt/M. war, ein gestandener Theatermann also, somit eine Garantie dafür, daß das BE auch weiterhin ein Ensemble- und Repertoiretheater sein wird – im Gegensatz zur Volksbühne.

weiterlesen ...

 

auswärts in wien – iphigenie in aulis/ occident express im volkstheater

Eine frische Stimme aus Wien: Nina, Studentin der Theaterwissenschaft in Leipzig, ist zur Zeit in der Melange-Metropole und Gelegenheit, dort Theater zu schauen. Am Volkstheater hat sie die Spielzeiteröffnung gesehen und für uns beschrieben:

Die künstlerische Direktorin des Volkstheaters – Anna Badora – selbst hat Iphigenie in Aulis/Occident Express inszeniert. Der etwa dreistündige Abend kombiniert die griechische Tragödie von Euripides und das moderne Stück von Stefano Massini.

weiterlesen ...

 

 

 

 

 

 

nachwuchsschauspielerin of the year = sina martens!

Also, wir haben es ja schon immer gewusst ;) Und vor allem gesehen und gespürt: Was für eine Kraft und was für eine Zerbrechlichkeit diese Frau da im selben Moment auf die Bühne bringt! Wie sie mit Haut und Haar drin ist und trotzdem die notwendige Distanz schafft. Zuletzt in Frankfurt, bald am Berliner Ensemble.

Jetzt haben das auch die Kollegen von Theater der Zeit gemerkt und Sina Martens zur » Nachwuchsschauspielerin des Jahres gekürt. Wir gratulieren ganz ganz herzlich zur wohlverdienten Auszeichnung!

Während wir uns ein mittelgroßes Loch in den Bauch freuen, probt Sina Martens für ihre erste Premiere am Berliner Ensemble. Die ist am 21. September  » Der kauskasische Kreidekreis in der Inszenierung von Michael Thalheimer.