drei, zwo, eins, los! – das neue studio am schauspiel leipzig

Im Sommer konnten wir sie uns schon Grassi-Hof in Viel Lärm um nichts – dem Sommertheater der HMT Leipzig angucken. Jetzt sind acht Studenten aus der Sommertheater-Mannschaft im Leipziger Schauspielstudio gestartet. Und das fulminant, man kann es nicht anders sagen.

Denn: ‚Altmeister‘ Armin Petras hat für seine » Kruso-Inszenierung gleich mal fast das ganze Studio auf der großen Bühne (an)tanzen lassen. Dort formen sie lebendige Bilder, spielen Schiffbrüchige, Bäume, Grenzsoldaten, Ertrinkende, Inselurlauber und bringen das Inselherz erst so richtig zum Schlagen.

© Facebook, Studio Schauspiel Leipzig

Mit dem Schauspielstudio aufs Dach. (v.l.n.r.) Ferdinand Lehmann, Anna Hermann, Max Hubacher, Alina Heipe, Elias Popp, Nina Siewert, Jonas Koch und David Hörninger © via facebook@studioschauspielleipzig

Diese drei Damen und fünf Herren sind das neue Schauspielstudio: #1 Alina Heipe, die Donna Leonata des Sommertheaters, steht schon auf der Bühne, seit sie neun ist – in Kinder- und Jugendtheatergruppen, aber auch am Stadttheater ihrer Heimatstadt.

Deine allererste Rolle?
Eine Muschel …   [Alina]

Aus dem Allgäu kommt #2 Elias Popp nach Leipzig. Er hat mit zehn mit dem Theaterspielen angefangen und vor der HMT schon ein Jahr die Schauspielschule am Schauspielhaus in Salzburg besucht. #3 David Hörning zeigt in Kruso eine bewundernswerte Bauchwelle, die nur wegen mangelnder Substanz nicht an die von Peter Kurth heranreicht. David kommt aus Hannover und hat dort am Schauspielhaus u.a. bei Sascha Hawemanns Inszenierung Heaven. Zu Tristan mitgearbeitet.

© Rolf Arnold

Mutiger Sprung auf die große Bühne © Rolf Arnold

Ruhrpottkind #4 Jonas Koch hat offenbar einen Hang zu Bäumen auf der Bühne (und einen zum Gitarrespielen im Nach-Premieren-Morgengrauen vorm Piloten ;):

Das schwierigste in Liebesszenen?
… mich als 3. Baum von rechts an meine Rollenbiographie zu halten, während die Szene gespielt wird!   [Jonas].

Nicht nur in Liebesszenen, auch in Kruso steht er als Baum auf der Bühne. Und das lange. Sehr lange. Wir wollten schon fragen, ob’s da einen Trick gibt. Mit dem Theaterspielen angefangen hat der 26-Jährige im Jugendclub des Hagener Stadttheater und danach hat er eine private Schauspielschule in Köln besucht.

© ARD / Julia Terjung

Vierte Staffel voraus! Florian Lukas und Ferdinand Lehmann in Weissensee © ARD / Julia Terjung

#5 Ferdinand Lehmann kam uns gleich ein bisschen bekannt vor. Der Berliner stand schon des öfteren vor der Kamera. So auch in der ARD-Serie Weissensee, wo er er Jörg Hartmanns Filmsohn Roman Kupfer spielt. An der Schauspielschule gibt es für ihn anscheinend nicht nur sonnige Momente …

Die blödeste Übung an der Schauspielschule?
Oh, wo soll man da anfangen?    [Ferdinand]

Überhaupt scheint das hier ein sehr film-und fernsehaffines Studio zu sein. #6 Nina Siewert spielte schon im Tatort und in der SWR-Familienserie Ein Fall für B.A.R.Z., #7 Anna Hermann war u.a. in Homeland und diversen TV-(Krimi)serien zu sehen und dreht gerade fürs ZDF.

Und auch #8 Max Hubacher kennt man von der großen Leinwand: 2011 war er der Verdingbub im gleichnamigen Film von Markus Imboden und bekam dafür den Schweizer Filmpreis. Auch im Moment ist er nicht in Leipzig, sondern in den Berner Alpen unterwegs. Vor der Kamera, versteht sich: Die Kinoproduktion Der Läufer erzählt die Geschichte eines Spitzensportlers, der sich zum brutalen Serientäter entwickelt. Max spielt die Hauptrolle.

© Rolf Arnold

Wir sind die „Neuen“ – Studioformat Hochglanzrampe © Rolf Arnold

Kaum ist die eine Premiere vorbei, geht es schon wieder auf die Probebühne – für das diesjährige Weihnachtsmärchen Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten. Premiere ist am 26. November. Am Montag gibt es aber erstmal ein Szenenvorspiel- um 20 Uhr in der Diskothek. Der Eintritt ist frei. Frühes Kommen sichert die besten Plätze.
Wir sagen Herzlich Willkommen! und Toi Toi Toi! und sind gespannt!


» Szenenvorspiel Mo, 24.10. und Sa, 5.11., 20 Uhr, Diskothek
» Kruso wieder am 29. und 30.10., Große Bühne

» Das Studio am Schauspiel Leipzig

» Das Studio bei facebook
» Der schlaue Urfin …