Gastspiel: Girls Boys Love Cash | TdjW

tipp: liebe, sex, geld und ich – jugendtheater zum thema prostitution

Am 22. und 23. Oktober gastiert das Citizen.KANE.Kollektiv im Theater der Jungen Welt Leipzig. Mit einem Stück, dassauf Recherchen von Jugendlichen im Stuttgarter Rotlichtviertel beruht. Jugendtheaterstück und Prostitution? Das scheinen zwei Welten zu sein, die man auf den ersten Blick nicht gleich zusammen denkt.

 

Girls Boys Love Cash © Alex Wunsch

Girls Boys Love Cash © Alex Wunsch

Genau das war auch der Auslöser für dieses Projekt, sagt Regisseur Christian Müller, bei dem wir uns nach der Entstehungsgeschichte erkundigt haben. Das Stuttgarter Jugendtheater JES nämlich liegt in der direkten Umgebung des kleinen Rotlichtviertels der Stadt, doch Berührungspunkte gab es da erstmal keine. Man weiß nichts von einander. Um das zu ändern, haben Citizen.KANE und das JES ein Recherche-Projekt ins Leben gerufen.

Ein Jahr lang hat eine Gruppe Jugendliche recherchiert, sie haben mit Huren und Freiern gesprochen, Bordelle besucht und sind bis nach Rumänien gereist, wo viele der Stuttgarter Sexarbeiterinnen herkommen. Die Jugendlichen sind mit einer großen Neugier und Offenheit an die Sache herangegangen, erzählt Christian weiter und auch die Bereitschaft der Frauen, sich auf das Projekt einzulassen und das Bedürfnis, zu reden, war erstaunlich groß.

 

Girls Boys Love Cash © Alex Wunsch

Girls Boys Love Cash © Alex Wunsch

Das Ganze krönte eine Reihe von Mini-Performances direkt im Rotlichtviertel – im Stundenhotel, im Parkhaus und auf der Straße zeigten die Jugendlichen, wie sie das Erlebte und Erfahrene künstlerisch verarbeitet haben. Und wiederum daraus entwickelte das Citizen.KANE.Kollektiv mit einem buntgemischten Team aus Schauspielern, Sprachkünstlern, einer Tänzerin und einer rumänischen Videokünstlern die Jugendtheaterproduktion Girls Boys Love Cash, die jetzt auf Tour und kommende Woche am TdjW zu sehen ist.

Im zweigeteilten Abend geht natürlich um die Geschichten der Frauen, um das harte, oft hässliche Geschäft mit dem Sex. Es geht aber auch um den eigenen Körper und was man mit ihm machen kann und will und darf. Und was eben nicht. Um Männer- und Frauenbilder samt zugehöriger Rollenklischees. Und man muss dann doch gar nicht so lange darüber nachdenken, um festzustellen, dass das sehr wohl viel mit der Lebenswirklichkeit der jungen Menschen zu tun hat, mit den Fragen, die sich Heranwachsende stellen.

Vielen Dank fürs neugierig machen, Christian und euch allen tolle Aufführungen in Leipzig!


» Girls Boys Love Cash
Theaterperformance im Spannungsfeld zwischen Körper, Konsum und Prostitution
Citizen.KANE.Kollektiv am Theater der Jungen Welt

23. Oktober 19:30 Uhr und 24. Oktober 10 Uhr » Tickets