verdient – nachwuchspreis der schauspielfreunde hannover für jonas steglich

Schon 2015 ist er nominiert gewesen, jetzt hat er gewonnen: Die Gesellschaft der Freunde des hannoverschen Schauspielhauses hat Jonas Steglich zum besten Nachwuchsschauspieler 2017 gewählt. Der Nachwuchsförderpreis Weiter So geht an feste Ensemblemitglieder, die nicht mehr als fünf Jahre Berufserfahrung haben und ist mit 1500 € dotiert.

© Katrin Ribbe

© Katrin Ribbe

Jonas Steglich besitze nicht nur eine hohe schauspielerische Präsenz in Ausdruck und körperlichem Einsatz, sondern verfüge auch über ein großes musikalisches Talent und beweise als Moderator Wortwitz und Charme, heißt es in der „Urteilsbegründung“.

Nach seiner Zeit an der HMT und im Studio des Schauspiel Leipzig – wir denken immer noch oft und gern an seinen Seegurken-Monolog in Der große Marsch und seine Auftritte als vergoldete On-Man-Showband in Wenzel Banneyers Le Clûb – ist Jonas mit Vollgas in sein Erstengagement am Schauspiel Hannover gestartet. In sechszehn Inszenierungen stand er dort schon auf der Bühne – angefangen mit » Hiob in der Regie von Christopher Rüping, über » Im Westen nichts Neues (Lars Ole Walburg) und zuletzt in Alex Eisenachs » Die Gerechten und Martin Laberenz‘ » Tartuffe.

Hannover war ein super Start in den Beruf – nicht zuletzt Dank der vielen großartigen Kollegen und interessanten RegisseurInnen, mit denen ich arbeiten durfte, sagt der 27-Jährige und freut sich sehr, dass das auch von außen, von den Zuschauern so wahrgenommen wird. Was er mit dem Preisgeld anfangen will, wollte er uns aber nicht verraten ;).

Allerherzlichsten Glückwunsch und Applaus Applaus aus der siebten Reihe!